29. November 2013
Kamelle für den Tag danach.
CMS International Lifesciences

Türkische Player auf dem Weg in die EU

Der türkische Pharmamarkt wächst mit durchschnittlich 10% und ist gemessen an Umsatzzahlen schon jetzt der sechstgrößte Pharmamarkt Europas, was in den vergangenen Jahren auch einige der großen internationalen Pharma-Unternehmen in die Türkei geführt hat. Umgekehrt geraten ausländische Märkte mehr und mehr in den Blick zahlreicher Unternehmen auch der türkischen Lifesciences-Industrie, die auf der Suche nach neuen Absatzmärkten sind und ihre Exportbemühungen verstärken.

Deutlich höhere Investitionen zu erwarten

Als Ergebnis der weitreichenden türkischen Gesundheitsreformen, die seit 2002 umgesetzt wurden, hat sich der flächendeckende Zugang der Bevölkerung zu medizinischer Behandlung erheblich verbessert. Auf die damit einhergehenden steigenden Ausgaben im Gesundheitssystem folgten regulatorische Vorgaben insbesondere mit Blick auf die Preisvorgaben und Erstattungsbeiträge für Arzneimittel. Wirtschaftspolitisch hat sich die gegenwärtige Regierung zum Ziel gesetzt, das hohe Leistungsbilanzdefizit zu verringern und die Importabhängigkeit des Landes einzuschränken. Im Gesundheitssektor will die Türkei darüber hinaus bis 2023 unter die ersten 10 Volkswirtschaften weltweit aufsteigen. Erreicht werden soll dies über deutlich erhöhte Investitionen in Forschung und Entwicklung, aber auch über die Steigerung von Exportaktivitäten im Bereich Lifesciences.

Im Fokus liegen zwar nicht nur EU-Märkte – auch in Richtung Süden und Osten locken interessante Perspektiven. Neben dem Export von Arzneimitteln oder Wirkstoffen spielt traditionell auch die Auftragsherstellung eine wichtige Rolle bei der Ausweitung der Aktivitäten auf den EU-Markt. Hier kommen gerade türkische Unternehmen als interessante Kooperationspartner in Betracht. Und angesichts der Finanzstärke verschiedener türkischer Konzerne und Konglomerate dürfte es wohl nur eine Frage der Zeit sein, bis auch in noch stärkerem Maße als bisher in Unternehmen der Lifesciences und angrenzender Branchen in der Europäischen Union.

Die Analyse dieser Entwicklungen war für CMS ein Grund, in Kooperation mit dem Verband der türkischen Arzneimittelhersteller IEIS eine Konferenz zu konzipieren, die vor allem den exportorientierten Unternehmen der türkischen Lifesciences Industrie die rechtlichen Rahmenbedingungen und praktischen Fallstricke aufzeigen sollte, die bei einer Ausweitung ihrer Aktivitäten in die EU relevant sind. Dabei orientierte sich das Programm am Informationsbedarf der Zielgruppe und deckte die wichtigsten praktischen Fragen ab: Vom Marktpotential und regulatorischen Rahmenbedingungen über Erstattungsfragen und Kooperationsformen bis hin zum Marketing und Best Practices.

Chancen für Pharmaunternehmen

Unter dem Titel: „Doing Pharma in the European Union – Key Legal Issues and Practical Pitfalls″ fanden auf der Konferenz rund 70 Vertreter der türkischen Lifesciences-Industrie zusammen, um mit Referenten über aktuelle Marktentwicklungen, rechtliche Vorgaben und praktische Fallstricke zu diskutieren, die es im europäischen Pharmamarkt zu beachten gilt. Tenor der Konferenzteilnehmer: Eine Ausweitung der Aktivitäten auf den europäischen Binnenmarkt bietet türkischen Pharmaunternehmen eine Reihe von Chancen – unter anderem auch, weil eine Präsenz auf dem EU-Markt eine starke positive Referenz bedeutet, die auf andere Märkte ausstrahlt.

Initiiert wurde die Konferenz vom Hamburger CMS Lifesciences Team, die unmittelbar auf die Eröffnung unseres neuen CMS Büros in Istanbul folgte, über die wir bereits hier berichtet haben. Der Bereich Lifescience bietet vielfältige Möglichkeiten – für internationale Unternehmen und deren Engagement in der Türkei ebenso wie für türkische Player und ihre Internationalisierungsstrategien. Auch im Bereich Lifesciences  wird CMS mit der Präsenz in Istanbul daher fortan noch intensiver als bisher Unternehmen bei ihren Aktivitäten in der Türkei begleiten und türkischen Unternehmen Zugriff auf das CMS-Netzwerk in den 31 Ländern ermöglichen, in denen wir vertreten sind.

Tags: CMS Pharma Entwicklung Forschung Gesundheit Lifescience Türkei

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *