15. Oktober 2012
Immobilienmarkt in Deutschland entwickelt sich weiterhin positiv
Real Estate & Public

Immobilienmarkt in Deutschland entwickelt sich weiterhin positiv

Nun liegt sie vor – unsere mittlerweile dritte Real Estate Deal Point Study. In dieser Studie haben wir betreute Immobilien-Transaktionen in Deutschland im Zeitraum von 2007 bis 2012 untersucht. Das aktuelle Ergebnis: Trotz Staatsschuldenkrise und abflauender Konjunktur hat sich der deutsche Immobilienmarkt auch im letzten Jahr positiv entwickelt!

Der Grund liegt im unverändert hohen Interesse von einheimischen und internationalen Investoren an deutschen Immobilien. Das ist eine gute Nachricht speziell für Verkäufer, denn sie verfügen aufgrund der hohen Nachfrage über eine starke Verhandlungsposition im Markt. Für das verkäuferfreundliche Umfeld in den Jahren 2011/2012 spricht vor allem, dass in viele Kaufverträge Regelungen zur Begrenzung der Haftung des Verkäufers (insbesondere Haftungshöchstgrenzen) aufgenommen wurden.

Darüber hinaus zeigt die Studie weitere aktuelle Entwicklungen und Tendenzen auf. So ist seit 2010 der Anteil der Portfoliotransaktionen zurückgegangen. Dies hängt unter anderem mit der gestiegenen Nachfrage nach renditestarken Core-Objekten zusammen, die häufig einzeln verkauft werden.

Die Nachfrage nach Büro- und Einzelhandelsobjekten hat sich im letzten Jahr entgegengesetzt entwickelt. Während das Interesse an Büroimmobilien gewachsen ist, verzeichnen Transaktionen im Bereich Handelsimmobilien (Retail) einen Rückgang.

Tags: Core-Objekte Immobilien Immobilienmarkt Portfoliotransaktionen Real Estate Deal Point Study Transaktionen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.