22. Juli 2021
Praktikum CMS Corona
Kanzleialltag

CMS-Praktikum Frühjahr 2021: Wir sagen Danke für eine lehrreiche Zeit!

Ein Bericht von Greta Maria Goss, Sam Klomfaß und Adrian Grimpe über das Praktikum im März 2021 bei CMS in Köln und Düsseldorf.

Dass in Zeiten von Covid-19 ein Praktikum nicht wie sonst stattfinden kann, ist klar. Umso mehr waren wir gespannt, als wir am 1. März 2021 um 11 Uhr in den Büros von CMS Hasche Sigle in Köln und Düsseldorf zu unserem ersten Praktikumstag antraten – technisch ausgerüstet mit Laptop, Headset, Webcam und Mikrofon. Ein Praktikum trotz Corona – geht das? Diese Frage ging wohl allen durch den Kopf. Unser Fazit: ja!

Das CMS-Praktikum im Frühjahr 2021 war ein hybrides Praktikum: Wir erhielten einen Wochenplan mit jeweils zwei Präsenztagen im Büro und drei Homeoffice-Tagen. Die Fachvorträge und geselligen Events, die für gewöhnlich das umfangreiche Praktikantenprogramm ausmachen, fanden ausschließlich digital statt: Teams-Webinare statt Präsenzvorträgen, Online-Krimidinner und virtueller Cocktailkurs statt Grillevent. 

Fachvorträge und berufliche Tipps von erfahrenen Anwälten

Vom Insolvenzrecht über Intellectual Property bis in die Tiefen des Bau- und Architektenrechts: Täglich durften wir an Online-Vorträgen teilnehmen. Associates, Senior Associates und Counsel aus verschiedenen CMS-Standorten in Deutschland berichteten über ihre schwierigsten Fälle, führten uns in die Grundzüge des Rechtsgebiets ein und beantworteten unsere Fragen zu beruflichen Perspektiven in dem Geschäftsbereich. 

Neben juristischen Fachvorträgen auch berufliche Tipps: LL.M. oder doch lieber Doktor? Oder vielleicht sogar beides? Und besser vor oder nach dem zweiten Staatsexamen? Diese Fragen stellen sich im Laufe des juristischen Studiums fast alle Studierenden. Wir erhielten Auskunft über Vor- und Nachteile jeder Vorgehensweise sowie Tipps zur Bewerbung. Darüber hinaus konnten wir in einem offenen Austausch verschiedenen Partner die Fragen stellen, die uns schon immer auf dem Herzen lagen: Wie lange arbeitet man wirklich in einer Großkanzlei? Was muss man mitbringen, um sich in die Riege der Anwälte einreihen zu können? 

Damit der Spaß nicht zu kurz kam, rundeten gesellige (Online-)Events das Programm ab. In der ersten Woche lernten wir via Zoom Cocktails selbst zuzubereiten. CMS hatte uns die Zutaten und Anleitung zuvor bereitgestellt, am Abend erklärte uns ein erfahrener Barkeeper aus Köln die handwerklichen Kniffe und historischen Hintergründe der Cocktails. Dabei kamen wir Kölner und Düsseldorfer mit den Praktikanten der anderen CMS-Standorte Stuttgart und München in Kontakt. Zum Abschluss des Praktikums nahmen wir an einem virtuellen Krimidinner teil; auch außerhalb des Praktikumsplans kamen wir abends bei einem Zoom-Meeting zusammen, um Erfahrungen auszutauschen oder einfach miteinander zu plaudern.

Training on the job: Großkanzleialltag aus erster Hand

Auf dem Programm stand neben den Vorträgen auch die praktische Arbeit, sodass wir das erlernte Wissen direkt umsetzen konnten: CMS ermöglichte uns unmittelbare Einblicke in den Arbeitsalltag international tätiger Großkanzleijuristen. Den Geschäftsbereich durften wir uns in der Bewerbungsphase selbst aussuchen. Mentoren betreuten uns und wir konnten täglich über Teams-Calls Besprechungen abhalten.

Von der Auswertung aktueller Urteile bis zum Verfassen eines Entwurfs für einen Schriftsatz – unser Aufgabenspektrum umfasste viele Facetten juristischer Arbeit. Das anschließende Feedback der Mentoren enthielt wertvolle Tipps zur Verbesserung. Die Ergebnisse unserer Recherchen und unsere Entwürfe fanden stets Eingang in die weitere Mandatsarbeit. 

Fazit: Trotz Corona ein gelungenes Praktikum

Das hybride CMS-Praktikantenprogramm im Frühjahr 2021 ist für uns Studierenden, die wir seit März 2020 im Lockdown Home-Studying machen müssen, eine besondere und einmalige Erfahrung. Lehrreiche Vorträge, freundliche Bekanntschaften und herausfordernde juristische Aufgaben haben uns einige unvergessliche Wochen in Köln und Düsseldorf beschert, für die wir dem Organisationsteam und allen beteiligten Anwälte von CMS Hasche Sigle herzlich danken!

Der Beitrag stammt von Greta Maria Goss, Sam Klomfaß und Adrian Grimpe.

Tags: Coronavirus Praktikum


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.