26. Mai 2011
Cloud Computing
TMC – Technology, Media & Communications

Cloud Computing – Wohin geht die Reise? Neues White Paper des IDC gibt Auskunft

Der Begriff  „Cloud Computing″ ist seit geraumer Zeit in aller Munde. Die „Cloud″ ist „der″ IT-Trend der letzten Jahre. Immer mehr IT-Anbieter versuchen, auf den Cloud-Zug aufzuspringen. Oft verbergen sich hinter neuen Cloud-Angeboten aber bereits lange bekannte Produkte, die jetzt lediglich unter neuem Namen vermarktet werden.

Teilweise trifft man unter dem Etikett „Cloud Computing″ auf Angebote, die zuvor bereits als „Application Service Providing (ASP)″, „Software as a Servie (SAAS)″  oder unter ähnlichen Bezeichnungen am Markt zu haben waren. Es verwundert daher nicht, wenn Cloud-Kritiker äußern, Cloud Computing sei nur alter Wein in neuen Schläuchen.  Für den Nachfrager ist vor diesem Hintergrund oft schwer zu erkennen, welches Cloud-Angebot dem eigenen Unternehmen tatsächlich einen Vorteil gegenüber herkömmlichen IT-Lösungen, insbesondere gegenüber konventionellen Outsourcing Angeboten, bringt.

Wohin der Trend im Cloud Computing geht erläutert jetzt ein aktuelles White Paper des IDC.  Darin wird untersucht, was Unternehmen unter Cloud Computing verstehen und in welchen Bereichen Unternehmen derzeit Cloud-Services einsetzen. Das Papier sucht außerdem nach den wichtigsten Antriebs- und Hemmfaktoren für den Einsatz von Cloud Services und beleuchtet die Unterschiede zwischen der Private Cloud und der Public Cloud.

Die umfangreiche Studie, die auf einer Befragung von 157 deutschen Unternehmen basiert, beleuchtet das Thema Cloud Computing aus verschiedenen Perspektiven. Eindeutig ist aber das Fazit der Studie:

„Cloud Computing wird sich in Zukunft zunehmend durchsetzen.″

Es dürfte daher kaum Unternehmen geben, die sich gegenüber diesem Thema in Zukunft vollständig verschließen können.

Tags: Application Service Providing ASP Cloud Computing IT-Trends Outsourcing SAAS Software as a Service Technology White Paper IDC


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.