20. Februar 2015
Gebäude der Finanzwelt
CMS

In eigener Sache: Von Glashäusern und Steinen bei der Bloggerei

In eigener Sache

Was haben wir zu Pionierzeiten unseres Blogs geschimpft und getadelt, als sich einer unserer Artikel so großer Beliebtheit erfreute, dass man ihn kopiert hatte!

Mittlerweile – also Jahre nach dem Guttenberg-Skandal, rund 1.000 Artikel später und mit richtiger Redaktion und stattlicher Autorenschar – musste es uns nun auch einmal treffen: In einem mittlerweile aus dem Blog entfernten Artikel wurde fremder Content verwendet.

Das geht natürlich nicht.

Und zwingt uns nicht nur rechtlich zu einem ebenso großen wie ehrlichen „Sorry!″ und zu der Beteuerung, dass die unbefugte Übernahme fremder Bilder und Texte in unserem Blog nicht geduldet wird. Über den Einsatz von Plagiatssoftware denken wir nicht nach, haben aber (auch wenn dies bei Sündenfällen aller Art mittlerweile etwas abgedroschen klingt) unsere internen Prozesse noch einmal optimiert, damit wir uns künftige „notice and takedowns″ ersparen können.

Tags: In eigener Sache


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.