16. Dezember 2014
Großer, gläserner Gebäudekomplex
Banking & Finance Service

Gesetzgebung im Focus, BaFin zum Schwellenwert und Neues aus der Welt von FATCA

Update zu Banking & Finance: Aktuelles aus dem Bereich der Finanzierungspraxis und Finanzinstitutionen u.a. zu Gesetzgebung, Bafin und FACTA.

Wir freuen uns immer, Ihnen in unserem Update Banking & Finance Aktuelles aus dem Bereich der Finanzierungspraxis und Finanzinstitutionen berichten zu können. Die Themen zeigen stets auch die Vielfalt des Finanzierungsgeschäfts – doch selten wird dies so deutlich wie in der aktuellen Ausgabe unseres Newsletters.

Gesetzgebung im Fokus

Wir zeigen auf, was sich hinter dem „Gesetz zur Bekämpfung von Zahlungsverzug im Geschäftsverkehr“ verbirgt und warum sich Aktiendividenden (sog. „Scrip Dividends“) auch in Deutschland zunehmender Beliebtheit erfreuen. Zudem besprechen wir den sicherlich nicht letzten Vorstoß zur Regulierung der Finanzmärkte: die Änderung der Zahlungsdiensterichtlinie (PSD 2).

Überraschungen in der Rubrik „Finance“

Geht es nach dem OLG Frankfurt, steht mancher Sicherungsnehmer in der Insolvenz des Sicherungsgebers künftig sogar „besser“ als vor der Insolvenz. Und bei der Auslegung der KAGB-Schwellenwerte durch die deutschen Aufsichtsbehörden kann auch das Aufsichtsrecht ab und an „die Kirche im Dorf lassen“.

Das fortgesetzte Ringen um Klarheit bei FACTA

Es bleiben auch vier Jahre nach der Verabschiedung der Regeln in den USA viele Fragen zum Umgang mit FATCA und dessen Anwendungsbereich noch immer offen.

Inhalt und Folgen ausgewählter, aktueller Rechtsprechung

Wir erläutern die Entscheidung des BFH zur umsatzsteuerrechtlichen Behandlung von Vermittlungsleistungen bei mehrstufigen Vertriebsstrukturen und die Folgen für die Praxis. Bereits jetzt steht fest: Klare Regelungen in den Vertriebsverträgen sind auch künftig unverzichtbar, um eine unsachgemäße Besteuerung zu vermeiden.

Das Amtsgerichts Itzehoe hat sich mit der Insolvenz der PROKON Regenerative Energien GmbH beschäftigt. Auch nachrangige Forderungen aus Genussrechten seien zu berücksichtigen.

Das LG Lüneburg schiebt „Copy & Paste“-Anwälten einen Riegel vor. Nicht nur Rechtsschutzversicherer horchen auf.

Auszeichnung als Kanzlei des Jahres für Bank- und Finanzrecht

Zu guter Letzt möchten wir uns in eigener Sache bei Ihnen bedanken: Der Brancheninformationsdienst JUVE hat uns gerade zur Kanzlei des Jahres für Bank- und Finanzrecht gekürt. Diese Auszeichnung freut uns sehr, zeigt sie doch, dass unsere Tätigkeit von Mandanten und Wettbewerbern immer stärker wahrgenommen wird.

Inhalt:

Fokus

Finance

Aufsichtsrecht

Tax

Rechtsprechung

Tags: BaFin FACTA Gesetzgebung


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.