21. Juni 2017
IPO Erfahrungsworkshop CMS
CMS Service

50 IPOs – Lessons Learned: Successful vs. Broken Deals

Erfahrungsworkshop von cometis und CMS diskutiert Herausforderungen und Chancen bei Börsengängen.

Der IPO-Markt in Deutschland ist momentan recht schwergängig. IPO-Kandidaten machen sich seit längerem rar in Deutschland und angeschobene Transaktionen kommen zu oft nicht über die Ziellinie.

Gemeinsame Veranstaltung von cometis und CMS

Die Investor Relations Beratung cometis AG hat zusammen mit CMS aus diesem Grund in einer gemeinsamen Veranstaltung Ende April wesentliche Erkenntnisse aus erfolgreichen und abgebrochenen IPOs gesammelt.

Zusammen mit Vertretern aus der Kapitalmarkt-Community diskutierten sie unter anderem folgende Fragen:

  • Was können die Marktteilnehmer tun, um IPO-Transaktionen zu optimieren?
  • Welche Lehren können aus den vergangenen Projekten gezogen werden?
  • Und was kann man zukünftig besser machen?

Teilnehmer sind der Meinung: IPOs scheitern häufig an zu hohen Preisvorstellungen

Dabei konnten die Teilnehmer mittels interaktivem Televoting ihre Meinung und Erfahrungen zu zehn ausgewählten Themen im Zusammenhang mit Börseneinführungen einbringen.

Beispielsweise gaben die Teilnehmer für die Frage „Was ist nach Ihrer Einschätzung der häufigste Grund für eine IPO-Absage?″ überwiegend an, dass die Bewertungsvorstellungen der Verkäufer zu hoch sind oder das Management die Investoren nicht überzeugen kann.

Immer wichtiger – die Gewährleistung von Transaktionssicherheit

Die Teilnehmer waren sich auch darüber einig, dass die Gewährleistung von Transaktionssicherheit eines der wesentlichen Kriterien für das Gelingen eines erfolgreichen IPOs ist. Insbesondere auch die Vertreter der teilnehmenden Banken sahen hierin ihren wesentlichen Beitrag bei der Beratung von Unternehmen.

Aus der Diskussion ergab sich auch, dass die Bedeutung der Verwendung von alternativen Strukturen bei der Gestaltung von Kapitalmarkttransaktionen zur Erhöhung von Transaktionssicherheit immer weiter zunehmen wird. Hier seien Banken und Berater gleichermaßen mit neuen Ideen gefragt.

Investoren reagieren positiv auf die genaue Beschreibung der Verwendung der aus dem Börsengang eingesammelten Mittel

Die Beschreibung der Verwendung der aus dem Börsengang eingesammelten Mittel ist ein weiterer wichtiger Faktor für das Gelingen eines IPOs. Nach Auffassung der Teilnehmer sollte hierauf ein besonderes Augenmerk bei der Außenkommunikation liegen. Dabei sollte eine zu allgemeine Beschreibung vermieden werden.

Für Investoren attraktiv ist beispielsweise die Verwendung für den Aufbau neuer Geschäftsfelder oder die Verwendung der Einnahmen für die Investition in die zunehmende Internationalisierung des Geschäfts.

Die frühzeitige Einbindung von Rechts- und Kommunikationsberatern fördert das Gelingen des IPOs

Insbesondere auch die frühzeitige Einbindung von Rechts- und Kommunikationsberatern trägt nach Meinung aller Teilnehmer erheblich zum erfolgreichen Gelingen einer Kapitalmarkttransaktion bei. Eine effektive Kommunikationsberatung hilft auch dabei, die Leistungen des Managements bei der Darstellung ihres Unternehmens zu verbessern und kann so den Verkaufsprozess bei den Investoren erheblich fördern.

Die angeregten und zahlreichen Diskussionen und Gespräche zwischen den Teilnehmern haben aber gezeigt, dass aufgrund einer auf Hochtouren laufenden Wirtschaft sowie in immer neue Höhen strebenden Börsenkurse die Voraussetzungen für Börsengänge in Deutschland grundsätzlich positiv sind. Für Unternehmen stellen sie eine attraktive Alternative zum Beispiel zur reinen Bankenfinanzierung dar.

Die Erfahrungsworkshops werden am 12. September 2017 in Berlin und am 09. November 2017 in München fortgeführt. Weitere Details geben wir über unsere Website und die Social-Media-Kanäle bekannt.

Tags: CMS Erfahrungsworkshop IPO


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.