18. Oktober 2019
Short Attack Online-Risiko-Check
Compliance Corporate / M&A

Short Attack Online-Risiko-Check

Immer wieder werden deutsche Unternehmen zum Ziel von Short Attacks. Der von CMS entwickelte Online-Risiko-Check hilft Emittenten, das Risiko eines Angriffs selbst einzuschätzen.

Short Attacks sind gezielte Angriffe von Leerverkäufern („Short Sellern″) auf börsennotierte Unternehmen mit dem Ziel, deren Börsenkurs zum Absturz zu bringen. Zu diesem Zweck veröffentlichen die Short Seller selbst oder verbündete Analysehäuser negative Berichte über das Zielunternehmen, die zum Beispiel dessen Geschäftsmodell, Finanzberichterstattung oder Corporate Governance thematisieren; sogar DAX-Konzerne wurden schon wiederholt zum Ziel solcher Attacken. Neben erheblich Kursverlusten drohen schwer reparable Reputationsschäden.

Es ist damit zu rechnen, dass solche Attacken in Deutschland noch zunehmen werden. Das liegt daran, dass sich angloamerikanische Short Seller seit einigen Jahren verstärkt am deutschen Aktienmarkt engagieren. Darüber hinaus gehen die US-Aufsichtsbehörden inzwischen deutlich rigoroser gegen Short Attacks vor. Die Leerverkäufer suchen sich daher neue Spielfelder. Auch die hohe Volatilität an den Börsen spielt den Short Sellern in die Karten, denn nervöse Anleger sind schneller und zu niedrigeren Kursen bereit, ihre Aktien zu verkaufen.

Für den betroffenen Emittenten kommt die Short Attack meistens aus heiterem Himmel. Die Short Seller identifizieren ihre Angriffsziele aber planmäßig anhand umfangreicher Listen bestimmter Kriterien.

Short Attack Online-Risiko-Check als erste Vorbereitungshandlung

Wer die Kriterien der Short Seller kennt und auf ihrer Grundlage eine Risikoeinschätzung vornimmt, kann sich besser gegen eine mögliche Short Attack wappnen. Daher hat CMS einen Risiko-Check mit ausgewählten Kriterien entwickelt, mit dem börsennotierte Gesellschaften eine erste Selbsteinschätzung vornehmen und ihr Gefährdungspotenzial ermitteln können – mit nur wenigen Klicks und in kurzer Zeit: Hier geht es zum Short Attack Online-Risiko-Check.

Vorbereitung der Verteidigung

Die Selbstanalyse, ob und aus welchen Gründen das eigene Unternehmen als Ziel einer Short Attack in Betracht kommt, ist der erste Schritt zur Vorbereitung der Verteidigung. CMS unterstützt dabei: Wir helfen bei der Identifizierung von Angriffspunkten und deren Beseitigung, schulen Mitarbeiter und Management im Umgang mit Short Sellern/Short Attacks und erstellen einen individuell abgestimmten Verteidigungsleitfaden (sog. Defense Manual).

Rat und Tat im Verteidigungsfall gegen eine Short Attack

Auch im Verteidigungsfall nach einer Short Attack stehen wir Emittenten zur Seite: Wir unterstützen bei der Vorbereitung und Durchführung effizienter und angemessener Verteidigungsmaßnahmen, analysieren mögliche Rechtsverstöße des Short Sellers und betreuen die zivil- öffentlich- und strafrechtliche Rechtsverfolgung.

Tags: Online-Risiko-Check Short Attack Short Seller


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.