21. Juni 2013
Arbeitsrecht
Arbeitsrecht CMS

Rückblick auf den Arbeitsrechtskongress

Neue Medien, Vernetzung und aktuelle Trends: Mit dem Thema „Arbeitswelt 2.0″ haben wir offensichtlich einen Nerv getroffen. Über 150 Teilnehmer fanden vergangene Woche ihren Weg zum CMS-Arbeitsrechtskongress, welcher in diesem Jahr bereits zum 12. Mal stattfand.

Das Internet ist – entgegen der unglücklichen Formulierung der Bundeskanzlerin – für Personalmanager und Arbeitsrechtler kein „Neuland″. Dennoch gilt: Das (Arbeits-)Recht hinkt der technischen Entwicklung oftmals hinterher. So wirft etwa der „Dauerbrenner″ Social Media für Unternehmen immer noch zahlreiche juristische Probleme auf, welche allerdings nicht immer nur rein arbeitsrechtlicher Natur sind. Das „Web 2.0“ erweist sich als Querschnittsmaterie, die etwa auch wettbewerbs- oder datenschutzrechtliche Fragestellungen mit sich bringt.

Das Thema „mobiles Arbeiten“ ist ebenfalls vielschichtig und sorgte für lebhafte Diskussion: Gehört dem Home Office die Zukunft? Oder ist der Trend schon wieder vorbei? Immerhin beorderte der Internetriese Yahoo unlängst die Mitarbeiter wieder zurück ins Büro – das scheint aber die Ausnahme zu sein. In Sachen Arbeitszeit und ständiger Erreichbarkeit entwickelt sich auf Arbeitgeberseite derweil ein gesteigertes Bewusstsein für Gesundheitsrisiken. Einige Unternehmen setzen bereits auf Guidelines, die den mobilen Mitarbeitern das Abschalten der Endgeräte am Wochenende empfehlen. Andere gehen sogar noch einen Schritt weiter und beschränken die Erreichbarkeit auf technischem Wege.

„Arbeitswelt 2.0“ – das bedeutet auch eine immer stärkere Vernetzung. Folgerichtig beschränkte sich der Arbeitsrechtskongress nicht nur auf die innerdeutsche Rechtslage, sondern gewährte darüber hinaus Einblicke in den US-amerikanischen Markt. Welche Trends kommen demnächst aus Amerika zu uns? Antworten brachte der US-Kollege Johan Lubbe mit, der in der Kanzlei Littler Mendelson arbeitet. Eine gesteigerte Bedeutung von Social Media im Recruiting-Bereich ist hier klar auszumachen. Daneben sind das Whistleblowing und die hiermit eng verknüpfte Corporate Compliance die vorherrschenden Themen.

Wir bleiben dran und verfolgen die künftigen Entwicklungen. Und freuen uns auf den Austausch mit Personalmanagern und Arbeitsrechtlern. Vielleicht sehen wir uns im nächsten Jahr wieder?

 

Unser Autor leitet gemeinsam mit Eckhard Schmid den Fachbereich Arbeitsrecht der Kanzlei.

Tags: Arbeitswelt 2.0 Erreichbarkeit Home Office Neuland Social Media


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.