31. März 2011
User Generated Content, Webtracking, Jugendschutz – dies und mehr im neuen Update TMT
Service

User Generated Content, Webtracking, Jugendschutz – dies und mehr im neuen Update TMT

Rechtliche Fallstricke der „neuen Medien″ nehmen in unserem druckfrischen Update Technologie Medien Telekommunikation (TMT) breiten Raum ein:  Sebastian Cording und Tarek Brauer berichten über aktuelle Entwicklungen zur Haftung von Plattformbetreibern für rechtsverletzenden „user generated content″ und weisen auf erhöhte Risiken aufgrund der „Youtube″-Entscheidung des Landgerichts Hamburg hin. Christian Rein setzt sich mit den datenschutzrechtlichen Anforderungen an Webtracking-Dienste wie Google Analytics auseinander und Frederik Leenen gibt einen Überblick über die Lage nach dem jüngsten Scheitern des Staatsvertrages zum Jugendmedienschutz.

Außerdem im aktuellen Update TMT:

  • Urheberrecht: Google Bildersuche – (schlichte) Einwilligung als Lösung?

 

  • Datenschutzrecht: Neues Gesamtkonzept für den Datenschutz in Europa? Die aktuelle Evaluierung der EU-Datenschutzrichtlinie

 

  • Vertragspraxis: Lizenzverträge bitte nur mit sorgfältigem Vertragsmanagement

 

  • Softwarerecht: Weiter Unsicherheit beim Erwerb „gebrauchter” Software

 

Wir wünschen anregende Lektüre.

Tags: Einwilligung Gebrauchtsoftware Google Analytics Google Bildersuche Haftung Jugendmedienschutz-Staatsvertrag Jugendschutz Landgericht Hamburg Lizenzverträge Update TMT user generated content Vertragsmanagement Web 2.0 Webtracking Youtube-Entscheidung


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.